Kolpingsfamilie

 

 

1959  gründete der damalige Pfarrer von Affaltrach, Leodegar Holz, die Kolpingsfamilie Affaltrach.

Er war überzeugt davon, dass die Grundsätze Kolpings zeitlos sind und eine tragfähige Orientierung für ein gelingendes Leben bieten.

An den Prinzipien und Zielen dieses engagierten Priesters, Sozialreformers und Pädagogen richten wir unsere Arbeit auch heute aus. Kolping ging es immer zuerst um den Menschen.

Deswegen ist auch Mitte und Ziel unseres Tuns der Mensch.

Kolping bedeutet Gemeinschaft.

  • Wir sind eine familienfreundliche, generationenverbindende und lebensbegleitende Gemeinschaft für Jung und Alt, für Frauen und Männer. Wichtig sind uns gegenseitige Bejahung, Verständnis und vertrauliche Offenheit.
  • Wir sind ein katholischer Verband, aber nach dem Beispiel Kolpings nicht konfessionell gebunden, sondern offen für alle Menschen, die auf der Grundlage der christlichen Gesellschaftslehre Verantwortung in Kirche und Welt übernehmen wollen – entsprechend unserem Leitsatz: In der Kirche zu Hause – offen für die Welt.
  • Wir sind eine sozial engagierte, solidarische Gemeinschaft.

Wir setzen uns nachhaltig und nach Kräften für ein weltweites soziales Engagement ein. Unser Ansatz und Ziel ist Hilfe zur Selbsthilfe.

Wir fördern Einrichtungen und Projekte, um Kindern und Jugendlichen eine Ausbildung zu ermöglichen und sie bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu unterstützen.

  • Wir sind eine weltweite Gemeinschaft.

Im Internationalen Kolpingwerk ist durch partnerschaftliche Kontakte und Projekte ein Netz von Beziehungen in sechzig Ländern entstanden.

„Wir bauen an der Einen Welt und sind weltweit vernetzt“, heißt es in unserem Leitbild.

Im Rahmen unseres 50-jährigen Jubiläums 2009 wurde im Obersulmer Teilort Affaltrach eine Straße nach Adolph Kolping benannt.

Zu unserem abwechslungsreichen und vielseitigen Programm gehören Vorträge zu unterschiedlichen Themen, Wochenendseminare, religiöse, kulturelle und gesellige Veranstaltungen.

Unsere Veranstaltungen sind offen für alle, die sich für die Arbeit unserer Kolpingsfamilie interessieren. Gäste sind herzlich willkommen – ganz im Sinne eines Kolpingsatzes:

„Wir laden ein und machen Mut zur Gemeinschaft.“

Termine:

Datum/Zeit Termin
01.05.2018
10:00 Uhr
Maiwanderung der Kolpingsfamilie
Kath. Gemeindezentrum Affaltrach, Obersulm-Affaltrach BW
06.05.2018
00:00 Uhr
Kolping kocht ... 06. Mai 2018
Kath. Gemeindezentrum Affaltrach, Obersulm-Affaltrach BW
06.05.2018
11:30 Uhr
Kolping kocht
Kath. Gemeindezentrum Affaltrach, Obersulm-Affaltrach BW
09.05.2018 - 13.05.2018
00:00 Uhr
Deutscher Katholikentag in Münster
15.05.2018
18:30 Uhr
Maiandacht
St. Johann Baptist, Affaltrach, Obersulm-Affaltrach BW
1 2

Neuester Beitrag:

Herzliche Einladung zu dem Vortrag Patientenrechte  am  Ende  des  Lebens:

Gesundheitsvollmacht   – Patientenverfügung   – Selbstbestimmtes  Sterben.

Das  Seniorenbüro  der Stadt Heilbronn  hat gemeinsam mit  dem  „Klinischen Ethikkomitee  Heilbronn“  die    INITIATIVE   „ Selbst bestimmen“  gegründet.

Ausgangspunkt: Seit dem 01.09.2009 gilt ein geändertes Patientenverfügungs-gesetz. Dazu u.a. aus dem Gesetzestext:

„Der Wille des Patienten ist verbindlich  und was jemand festgelegt hat für den Fall, dass er sich nicht mehr äußern kann, das muss der Arzt beachten.“

Adalbert Binder spricht über vorsorgende Verfügungen im Gesundheitsbereich und ermöglicht Ihnen zu erkennen, was es zu beachten gilt.

Herr Binder ist Vorsitzender des Vereins „Senioren für Andere“ Heilbronn,                                                                            Mitgründer und Akteur der INITIATIVE

Freitag, 13. Oktober 2017  um 19:30 Uhr  im   kath. Gemeindezentrum 

Obersulm-Affaltrach, Langfeldstr. 5

Herzliche Einladung der Kolpingsfamilie Obersulm.